…was letzte Woche passierte

Am Montag morgen habe ich kurz mit Ulrike telefoniert, die vorher mit dem Umwelttelefon vom Bezirksamt Altona gesprochen hatte.

Leider keine guten Nachrichten von dort, da die andere Seite der Stahltwiete eben als Gewerbegebiet ausgewiesen ist – warum auch immer…

Kurz danach rief mich Herr Classen von der SPD Altona an – er war über Twitter auf unser Problem aufmerksam geworden und ist baupolitischer Sprecher und Mitglied der Bezirksversammlung Altona.

Ich konnte kurz die Probleme mit unseren „netten Nachbarn“ schildern und Herr Classen zeigte sich sehr interessiert an der Sache, so war er z.B. einem Ortstermin nicht abgeneigt, wenn’s mal wieder unerträglich wird – da gibt es sicherlich in Kürze wieder eine Möglichkeit :(

Ein Antrag auf eine Änderung des Bebauungsplans wäre sehr langwierig und mit ungewissem Ausgang.

Ein weiterer Schritt wäre, daß wir uns an den Umweltausschuss der Bezirksversammlung Altona wenden.

Umweltausschuss Bezirk Altona
Platz der Republik 1

22765 Hamburg

Ansonsten erwähnte Ulrike noch, daß sie nach hartnäckigen Versuchen tatsächlich mal einen Ansprechpartner bei „den Fernsehmachern“ gefunden hat – oh Wunder.

Das Feedback auf unsere Flyer-Aktion war gut, mittlerw. haben wir ein paar weitere Teilnehmer auf unserem Verteiler !

…und es ward Licht !

„Und Gott sprach: Es werde Licht – und es ward Licht.“ (1. Buch Mose (Genesis), Kapitel 1, Verse 26 – 31)

Studio am Abend
Studio am Abend

Danke dafür, Markus Lanz !

Ich weiß nicht, ob man sich beim Studio am Speer’schen Lichtdom orientiert hat – aber wenn man gegenüber dieser Festtagsbeleuchtung wohnt, scheinen einem die 500W-Strahler jedenfalls ins Wohnzimmer. An einem Tag, an dem *nicht* produziert wird. GEZ macht’s möglich. Laut war es dafür um 21.00 Uhr nicht.

Beginn, die Flyer an die Anwohner zu verteilen

Unser schöner Flyer
Flyer

Heute abend habe ich von Marco die Flyer übernommen, die Ulrike gedruckt hat – super, echtes Teamwork :)

Marco hatte heute morgen schon einige im Bahrenfelder Steindamm verteilt – und es gibt bereits Feedback ! Scheinbar gibt es doch mehrere Nachbarn, die ähnlich genervt sind wie wir !

Morgen früh werden dann die Stahltwiete, die Schützenstraße und die Ruhrstraße mit unseren Flyern beglückt.

Die Fernsehmacher nerven die Nachbarn…

Anfang 2010 bezogen “Die Fernsehmacher” ein neues Studio auf dem Phoenixhofgelände an der Stahltwiete in Hamburg-Ottensen.
“Die Fernsehmacher” produzieren lt. eigenen Angaben Fernsehsendungen wie “Lafer!Lichter!Lecker!”, “Markus Lanz” und “Die Topfgeldjäger” . Diese Formate werden im ZDF gesendet – also mit GEZ-Gebühren finanziert.
Das Problem, das wir (Anwohner aus der Stahltwiete, dem Bahrenfelder Steindamm und der Schützenstraße) nun mit diesen “Fernsehmachern” haben, ist folgendes:
Seit Beginn der Produktionstätigkeit dröhnt eine Klimaanlage auf dem Studiodach – und dies an manchen Tagen alle 20 Minuten besonders laut! Wir sind in unserer Lebensqualität dadurch stark beeinträchtigt! 

Den gesamten Sommer über war es nicht möglich, bei geöffneten Fenstern zu schlafen, da die Klimaanlage auch nachts lief !

Seit dem Spätsommer hat ein von den „Fernsehmachern“ und der Firma Essen beauftragter Anlagenbauer zumindest dafür gesorgt, dass die Anlage nicht dröhnt wenn im Studio nicht produziert wird. Dort wird aber oft bis in die Nacht hinein gearbeitet.

Nach einem Jahr Nachbarschaft mit den „Fernsehmachern“ ist das alles, wozu man nach dutzenden Telefonaten bereit war. 

Andere Anwohner und Gewerbetreibende klagen über von den „Fernsehmachern“ zugeparkte Einfahrten und Sperrflächen, eine auch nachts eingeschaltete Leuchtreklame, die die Umgebung hell erleuchtet, Abfall, den Studiogäste vor umliegenden Wohnhäusern zurücklassen und nächtliches Be- und Entladen auf der öffentlichen Straße.

Mit dieser Seite möchten wir nicht nur Gebührenzahler, das öffentlich rechtliche Fernsehen, sondern auch Menschen informieren, die mit ihrem Namen für Produktionen der „Fernsehmacher“ zeichnen.

Wir werden unsere weiteren Aktivitäten und Neuigkeiten in diesem Blog dokumentieren.

Die Fernsehmacher nicht auf Google Streetview

Google Streetview ist ja eigentlich eine prima Sache – leider sind die  Fotos scheinbar ziemlich alt – unter diesem Link gibt es weder Fernsehmacher noch Klimaanlage- aktuelle Fotos werden wir jedoch auch hier weiterhin veröffentlichen :)

*Seufz*, wenn ich an die Ruhe damals zurückdenke…

Ansonsten gibt es Neuigkeiten – heute fand ein Treffen von mehreren „Betroffenen“ statt – stay tuned !