Über uns

Anfang 2010 bezogen “Die Fernsehmacher”  ein  neues Studio auf dem Phoenixhofgelände an der Stahltwiete in Hamburg-Ottensen.

“Die Fernsehmacher” produzieren lt. eigenen Angaben Fernsehsendungen wie “Lafer!Lichter!Lecker!”, “Markus Lanz” und “Die Topfgeldjäger” . Diese Formate werden im ZDF gesendet – also mit GEZ-Gebühren finanziert.

Das Problem, das wir (Anwohner aus der Stahltwiete, dem Bahrenfelder Steindamm und der Schützenstraße) nun mit diesen “Fernsehmachern” haben, ist folgendes:

Seit Beginn der Produktionstätigkeit dröhnt eine Klimaanlage auf dem Studiodach – und dies an manchen Tagen alle 20 Minuten besonders laut!  Wir sind in unserer Lebensqualität dadurch stark beeinträchtigt!

Den gesamten Sommer über war es nicht möglich, bei geöffneten Fenstern zu schlafen, da die Klimaanlage auch nachts lief  !

Laut Geräuschmessungen liegt die Lautstärke zwischen den für Gewerbegebieten und Industriegebieten zulässigen Werten.  Das ist sehr hoch!

Das Phoenixhofgelände gilt als Industriegebiet, obwohl dort schon lange keine Industriegüter  mehr hergestellt werden. Das Studio ist von kleinen Gewerbebetrieben und Wohnhäusern umgeben.

Es kostete uns Monate, überhaupt einen Ansprechpartner zu finden, der bereit war, uns Anwohnern gegenüber Stellung zu nehmen. Die Verantwortung für die Klimaanlage wurde zwischen den Mietern des Studios, den „Fernsehmachern“; dem Vermieter, der Essen Gruppe (auch am Phoenixhof ansässig), und einem Architektenbüro hin und her geschoben.

Seit dem Spätsommer hat ein von den „Fernsehmachern“ und der Firma Essen beauftragter Anlagenbauer zumindest dafür gesorgt, dass die Anlage nicht dröhnt wenn im Studio nicht produziert wird. Dort wird aber oft bis in die Nacht hinein gearbeitet.

Nach einem Jahr Nachbarschaft mit den „Fernsehmachern“ ist das alles, wozu man nach  dutzenden Telefonaten bereit war.

Andere Anwohner und Gewerbetreibende klagen über von den „Fernsehmachern“  zugeparkte Einfahrten und Sperrflächen, eine auch nachts eingeschaltete Leuchtreklame, die die Umgebung hell erleuchtet, Abfall, den Studiogäste vor umliegenden Wohnhäusern zurücklassen und nächtliches Be- und Entladen auf der öffentlichen Straße.

Mit dieser Seite möchten wir nicht nur Gebührenzahler, das öffentlich rechtliche Fernsehen, sondern auch Menschen informieren, die mit ihrem Namen für Produktionen der „Fernsehmacher“ zeichnen.

Wir werden unsere weiteren Aktivitäten und Neuigkeiten in diesem Blog dokumentieren.

Schreibe einen Kommentar

Lafer ! Lichter ! Lecker ! LAUT ! – oder warum Markus Lanz seine Nachbarn terrorisiert